Wohnheim Göllnergasse
 
Startseite Das Heim Zielgruppen Preise Kontakt Galerie Aufnahmebedingungen Lageplan Wir über uns Links Impressum

    Das Heim
    Heim, Göllnergasse 2-4
    Wohnheim, Göllnergasse 8


 

 

Das Heim, Göllnergasse 2-4

Das neue Wohnheim "Kardinal Innitzer“, Göllnergasse 2-4, ehemaliges „Katholisches Arbeiterwohnheim", wurde in den Jahren 2007/ 2008 vollständig saniert und wird seit Mai 2008 neuerlich bewohnt.
Durch die ständig ansteigende Lebensqualität, den allgemein wachsenden und verlangten Standard, wurde diese Umstrukturierung und Sanierung unseres Hauses notwendig.
Es wurde versucht die Räumlichkeiten zeitgemäß anzupassen. Angeboten werden nunmehr Einbett- und Zweibetteinheiten, beides sowohl in „Standard“, als auch als „Komfort“ wählbar. Sämtliche Zimmer sind mit Kabel-TV und Internet (Kabel-TV im Gesamt-Nutzungsentgelt inkludiert, Anschluss für Internet kostenlos.

Die Aktivierung individuell und selbständig mit eigener vertraglichen Anmeldung und direkter Bezahlung an UPC des gewählten Tarifes möglich) ausgestattet. Auf Wunsch der Bewohner stellt das Wohnheim auch die Bettwäsche für die Dauer des Aufenthaltes und dessen Reinigung (einmal pro Monat) für einen Unkostenbeitrag zur Verfügung.

Ein Personenaufzug wurde ans Haus angebaut. Die Kapazität des Heims liegt nun bei 67 Betten. Das Wohnheim bietet Arbeitnehmer/Innen und Studierenden eine Heimstätte.

Das Heim, Göllnergasse 2-4

Die Heimbewohner gliedern sich sowohl in Inländer, welche aus sämtlichen Bundesländern zu uns nach Wien "pendeln", um ihrer Arbeit nachgehen zu können, als auch in Ausländer.

Unsere ausländischen Freunde, kommen zumeist aus Osteuropa und dem asiatischen Raum, leben in Eintracht mit ihren "mitgebrachten" Kulturen gemeinsam unter einem Dach. Unabhängig von ihrer Sprache, Rasse oder Parteizugehörigkeit wird versucht, ethische, kulturelle und soziale Bildung anzubieten.

Es wird darauf hingearbeitet, die zwischenmenschlichen Beziehungen der jungen Arbeiternehmer/Innen und Studierenden zu verbessern und diese zu pflegen und einen Ort der Begegnung zu schaffen.

Erwähnenswert ist vor allem die Lage unseres Hauses. Verkehrsgünstig gelegen, ist das Heim in nur wenigen Minuten (siehe Lageplan / Erreichbarkeit) sowohl von der Autobahn, als auch mit dem breiten Angebot öffentlicher Verkehrsmitteln erreichbar. Und dennoch genießen wir die Nähe zum Zentrum Wiens.

Das Wohnhaus Göllnergasse 8 wurde ebenfalls generalsaniert und wird seit einigen Monaten bewohnt. Dieses Haus bietet die Möglichkeit, auch in Form eines Heimbetriebes, 12 komplette Wohnungen (von ca. 50 m², ca. 81 m² und ca. 94 m²) zuzüglich zwei wunderschönen Dachgeschosswohnungen 97,56 m² (plus 8,78 m² Terrasse) und 110,52 m²
(plus 8,08 m² Terrasse) zu beziehen. Hier finden sowohl Familien, als auch Studierende und Arbeiter ein neues Zuhause.
Lesen Sie mehr auf der Informationsseite „Göllnergasse 8“!

Unterschiedlich zu anderen Heimen, ist es bei uns nicht notwendig in den Sommermonaten, also zu den Ferienzeiten, auszuziehen. Da wir ein Ganzjahresbetrieb sind, werden unsere Häuser auch nicht als „Hotelbetrieb“ in jenen Monaten geführt.

 

 

 
   
  © 2009 Katholischer Arbeiterverein auf der Landstraße in Wien